Täter

Hunderttausende Tote

Angesichts der Tatsache, dass in Japan zwischen 2008 und 2011 ein Massenmord begangen worden ist, der mehreren hunderttausend Menschen durch den verbrecherischen Einsatz von Radioaktivität das Leben gekostet hat, ist die Frage nach den Modalitäten einer solchen Kriegshandlung zu stellen. Japan ist von Österreich aus angegriffen worden. Wesentliche Elemente des Angriffs wurden über die BRD… Weiterlesen Hunderttausende Tote

Täter

Die Bekennerschreiben der Bajuwarischen Befreiungsarmee

Ab Dezember 1993 tauchten in Österreich Schriftstücke auf, mit denen sich die Täter der Briefbombenserie zu ihren Taten zu bekennen schienen. Diese Schriftstücke waren an verschiedene Medien verschickt worden, zum Beispiel an die Zeitschrift Profil. Das erste dieser Bekennerschreiben stammt von Anfang Dezember 1993. Es enthält alle zum Verständnis der Briefbombenserie notwendigen Informationen: Das Motiv… Weiterlesen Die Bekennerschreiben der Bajuwarischen Befreiungsarmee

Geld

Der Weg des Goldes

In einer Reihe von „Themenaufsätzchen“ (anonyme Kritikerin) wurden auf diesem Blog die Finanzierungsmodalitäten des Terrors in Österreich herausgearbeitet. Um die Mitte der 90er-Jahre gesellte sich zu diesen Modalitäten eine weitere Spielart der Terrorismusfinanzierung. Diese Spielart hat mit einem international beachteten Skandal zu tun, einem so genannten Kellerkind, das angeblich jahrzehntelang von einem Mann gefangen gehalten… Weiterlesen Der Weg des Goldes

Täter

Wie der Angriff auf Japan vertuscht worden ist

Im Jahr 2016 tauchte zum ersten Mal der Verdacht auf, dass die überhöhte „Krebsrate“ (man starb schnell und massenhaft) in Japan weniger auf die so genannte Reaktorkatastrophe von Fukushima als auf eine gezielte Einwirkung aus dem Ausland zurückging. In der Folge wurden Ermittlungen angestellt, die eine Spur nach Österreich zeigten. Bereits Ende der 90er-Jahre hatte… Weiterlesen Wie der Angriff auf Japan vertuscht worden ist

Chronologie

Briefbomben, Gold und Politik

In den kommenden Monaten werden wir hier aufarbeiten, warum österreichische Mordweiber ihre israelischen Geldgeber zu einer Briefbombenserie (ausgeführt von den Israelischen Selbstverteidigungsstreitkräften) überredet haben, wie man die politisch verheerenden Anschläge als „rechtsradikalen Terror“ darzustellen versuchte und was dabei schief ging. Die Briefbomben, verschickt an linksliberale B-Promis, verletzten die Opfer teilweise schwer und erfüllten verschiedene Funktionen,… Weiterlesen Briefbomben, Gold und Politik

Täter

Spurensuche zum Terrorprojekt „Res“

Vor einigen Jahren hat mich unser „Schriftleiter“ über die Grundzüge des Terrorprojekts Res informiert. Ich habe mir seine Berichte über seine Familiengeschichte angehört, ein paar wichtige Sachen herausgegriffen und mit Informationen aus dem öffentlichen Leben in Österreich abgeglichen. Herausgekommen ist eine Interpretation des Terrorprojekts vor dem Hintergrund der österreichischen und ganz allgemein der deutschen Geschichte.… Weiterlesen Spurensuche zum Terrorprojekt „Res“

Waffen

1984: Mein Vater und der Glykol-Skandal

Im Jahr 1984 (Big Brother lässt grüßen) ereignete sich in Österreich der Weinskandal. Zahlreiche Weinbauern wurden dabei erwischt, Frostschutzmittel in ihre Produkte gemischt zu haben. Hinter diesem „Skandal“ verbargen sich aber noch ganz andere Dinge. Ich erlebte diese Zeit als Säugling. Mein Vater war damals Filialleiter eines Supermarktes im Pongau/ Salzburg. Ihm war länger aufgefallen,… Weiterlesen 1984: Mein Vater und der Glykol-Skandal

Täter

Das Terrorprojekt „Res“

In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg entstand auf israelischer Seite der Plan, dem Krieg gegen den deutschsprachigen Raum eine schaurige Legende zu geben, die in die Realität greifen sollte. Die Proliferation von radioaktiven Schmermetallen und Giften sollte auf der Ebene der Täter eine Schrecken erregende, wenn auch geheime Gestalt bekommen. Unter Rückgriff auf die… Weiterlesen Das Terrorprojekt „Res“

Ideologie

Die Ideologie des österreichischen Terrorismus, 2

Die keltische Frau lebt mit einem Mann zusammen, der Todesangst haben muss. Traditionell wird den für die Sexualität zuständigen männlichen Wesen eine kleine Wirbelsäulenverkrümmung verpasst, durch Verabreichung von kaum gegarten Knollenblätterpilzen. Wer über die Existenz der Kelten, ihrer Kultur, ihres Denkens und über das Geld von den Juden spricht, muss sterben. Über den Verstand, die… Weiterlesen Die Ideologie des österreichischen Terrorismus, 2

Ideologie

Die Ideologie des österreichischen Terrorismus, 1

Zu den wichtigsten Aufgaben der Analyse des österreichischen Terrorismus, der katastrophale Konsequenzen in aller Welt, von Spanien bis Japan, hat, gehört die theoretische Auseinandersetzung mit seinen ideologischen Grundlagen. Allerdings stößt die Methode der marxistischen Ideologiekritik hier an ihre Grenzen. Jene Klüngel, die zum Beispiel die Alpen radioaktiv verseucht und mit israelischer Unterstützung Japan angegriffen haben,… Weiterlesen Die Ideologie des österreichischen Terrorismus, 1

Gesichter des Todes

Geheimverhandlungen im österreichischen Parlament

Im Herbst 1998 wurden im österreichischen Parlament, in der 146. Sitzung der Legislaturperiode, brisante Dinge verhandelt. Es ging um den Anschlag auf das Mozarteum, wobei nach außen hin natürlich nicht von Terrorismus sondern von „Baumängeln“ die Rede war, die bei den Studenten und Mitarbeitern der Hochschule massenhaft Krebs verursacht hätten. In einer seltsamen Sprache, es… Weiterlesen Geheimverhandlungen im österreichischen Parlament

Allgemein

Wie man den Alpenterror den Rechten in die Schuhe schob

... und auch noch die Stasi anschiss. Ab 1993 ereignete sich in Österreich ein Modellfall israelischen Terrors: Die so genannte Briefbombenserie. Damals wurden von israelischen Spezialkräften per Brief Sprengsätze verschickt, die angeblich „Ausländerfreunde“ treffen sollten. Tatsächlich wurden über diese Bomben, die Opfer und die Tatumstände Warnungen und Drohungen an diejenigen gerichtet, die den Terror der… Weiterlesen Wie man den Alpenterror den Rechten in die Schuhe schob

Gesichter des Todes, Täter

Terrorfinanzierung auf Österreichisch

In den vergangenen Wochen sind auf diesem Blog die Grundstrukturen eines Terror-Myzels dargestellt worden, das seit den 50er-Jahren in Österreich und Süddeutschland sein Unwesen treibt, das Anschläge unvorstellbaren Ausmaßes begeht, mordet, unterdrückt und die Politik beeinflusst. Dieses Geflecht kann auch von seiner Finanzierung her beschrieben werden, wenn ich auch zugeben muss, dass ich andere Aspekte… Weiterlesen Terrorfinanzierung auf Österreichisch

Waffen

Das Model und der Weinskandal

In den Achtzigern wurden in Österreich und Italien große Mengen von Giften in massenhaft über den Handel vertriebene Getränke gemischt. Diese Gifte verursachten Krebs, Blindheit, Organschäden bis hin zum Tod und Unfruchtbarkeit. Man nannte diese Vorgänge „Weinskandal“ und verharmloste die Gifte als „Glykol“. In Italien wurden diese Gifte von den Behörden bis hin zu offiziellen… Weiterlesen Das Model und der Weinskandal

Täter

Der Geist der Mülltonne

Was verbindet Gundolf Köhlers Tod mit dem Tod japanischer Studenten in Salzburg und der Vernichtung von Polizisten in derselben Stadt? Es ist der Geist der Mülltonne, eine teuflische Routine, mit der seit Jahrzehnten verkommene Deutsche durch Juden erniedrigt und zu Tätern nicht nur am eigenen Volk gemacht werden. Köhler starb an einer Mülltonne in München,… Weiterlesen Der Geist der Mülltonne

In eigener Sache

Mein Bruder Franz Innerhofer

Im Jahr 1944 ist in Wien ein Kind zur Welt gekommen, das später im Pinzgau von fremden Leuten aufgezogen worden ist. Es sah sich plötzlich in eine fremde Welt gestellt; und alle taten so, als sei seine Mutter nicht dazu fähig, für es zu sorgen. Der Schriftsteller Franz Innerhofer ist mein Halbbruder. Die Geschichte unserer… Weiterlesen Mein Bruder Franz Innerhofer