Scheinspuren und Lügen

Das israelische U-Boot

Bekanntlich enthält die so genannte Corelli-CD, Gegenstand offizieller Ermittlungsmaßnahmen des deutschen Bundestages, nicht nur brandgefährliche Informationen über israelische Terrorstrategien sondern auch konkrete Handlungsanweisungen für ein rechtsradikales israelisches U-Boot, das ich sein sollte.

Ein Beispiel für eine solche Anweisung an den Erzfeind der Israelis, der seine eigene Aufklärungsarbeit durch oberflächliche Erotik entwerten und dann von der Bildfläche verschwinden soll ist z.B. dieses Bild aus dem Datensatz der Corelli-CD:

Es soll mir sagen, dass ich meinen Staatsterror-Blog (siehe Adler) so schnell wie möglich auf den Müll schmeißen, ihn in geistigen Schrott verwandeln soll, wenn ich mit zwei feschen Damen (Iris und Julia) zusammenarbeite. Tatsächlich ist durch die beiden und meine anderen Mitarbeiterinnen alles besser geworden.

Die Israelis bilden sich trotzdem nach wie vor ein, in mir einen besonders geheimen Israeli sehen und mir „geheime“ Anweisungen geben zu müssen. So sprach der Chef der israelitischen Kultusgemeinde in Wien vor Kanzler Kurz über „antisemitische Entgleisungen“.

Auch der lebensgefährliche CDU-Kasper Bernd Palenda vom Berliner LfV versucht immer noch, teils über Dritte, mich als Israeli zu führen.

In Tel Aviv gelte ich – jetzt erst recht – als fanatischer Israeli. Rufe ich Wikipedia auf, erscheint „shlomiliss“ (siehe unten) als ob der alte Shlomo Ludwig (Journalisten nennen ihn Hermann) unsere Blog lesen und seine alten Tage als Analyst verbringen würde.

Oben sehen Sie zwei weitere Bilder von der Corelli-CD. Links ein Bild mit dem Dateinamen „oppression“, das mir in meiner Phase als israelisches supergeheimes U-Boot mitteilt, ich sollte mich hüten, auf „Res“ einzudreschen während sie auf ihr israelisch inspiriertes Verschwinden als Terroristin und ihr Wiederauftauchen in Frankreich wartet.

Rechts das Leitmotiv des Bilderordners mit den Anweisungen für diese Phase. Darüber, was da in diesem Ordner angesprochen wird sei zu schweigen.

Mal sehen, welche geheimen Anweisungen noch aus Tel Aviv zum geheimen israelischen U-Boot Mayr kommen und wie sich dieser alte Israeli aus der Affäre zieht.

(Dokumente Arbeitskreis NSU, Mitarbeit bei Auswahl und Decodierung Iris Koznita)

Foto U-Boot shlomiliss, CC BY 3.0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s