Scheinspuren und Lügen, Täter

Racheaktionen in Wien

Als den israelisch inspirierten Seilschaften in Österreich letzten Dezember endgültig die Felle davonschwammen – Gleisjungen und BVT standen vor dem Aus – ist es zu einer Reihe von brutalen Einschüchterungsversuchen gekommen, die teilweise tödlich geendet sind. Angst vor der Terroraufklärung und blanker Hass auf anständige, unbeteiligte Menschen verursachten eine Raserei, die in dieser Form nicht zu erwarten war.

Die größte Schweinerei der verzweifelten Agenten in Behörden, Politik, Kultur und Synagoge war wohl der Überfall auf fünf Minoritenpatres in Wien. Allein der Verdacht, eine meiner Mitarbeiterinnen würde von den sanften älteren Männern in der Minoritenkirche versteckt führte dazu, dass man polnische Kriminelle anheuerte um den Priestern mit Eisenstangen hemmungslos in die Gesichter schlagen zu lassen.

Ein Opfer soll mittlerweile verstorben sein.

img_1211-1
Minoritenkirche in Wien (Foto ORF)

Kurz darauf wurde der Stephansdom durchsucht. Das falsche Gerücht hatte sich gebildet, dass meine Freundin dort untergekommen sei. Unbekannten war es gelungen, eine Bombendrohung abzusetzen, deren Zweck das „Aufstöbern“ dieser Frau gewesen zu sein scheint.

Nach meinen Informationen sollen angesichts dieser Vorkommnisse sogar Mitglieder der israelitischen Kultusgemeinde die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen haben, und das will was heißen. Man weiß auch dort, dass solche Schüsse nach hinten losgehen.

Ich habe diese perversen Aktionen im Dezember mit der Veröffentlichung von Lichtbildern führender Agentinnen der Israelis in Österreich beantwortet. Sollten weitere Gewalttaten oder auch nur Drohungen gegen Unbeteiligte erfolgen (nie wurden meine Leute von katholischen Priestern versteckt) werde ich Lichtbilder der Verantwortlichen für den Anschlag auf die Minoriten veröffentlichen.

Mitarbeit und Recherche in Wien: Der dritte Mann

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s