Täter

Die „Hitz“ – Angriff auf Südtirol

Im Jahr 2013, nach dem erzwungenen Rückzug einer wichtigen Südtiroler Politikerin wurde in Südtirol wieder einmal der Versuch gemacht das Land mit radioaktivem Material großflächig anzugreifen. Nach bewährtem Muster sollten, abgesichert durch abgepresstes spanisches Staatsgold Immobiliengesellschaften entstehen, die einen großen Anteil an Leerstand verwalten und „schwarz“ vermieten sollten.

Das Geld aus diesen illegalen Mietgeschäften sollte faschistischen Aktivisten, windigen italienischen Kleinunternehmen und verräterischen Tiroler Landwirten zufließen, die das radioaktive Material in enger Abstimmung mit der walschen Zentralregierung unter die Leute und vor allem in die Nahrung bringen sollten.

Der Goldkurier auf der Fahrt nach Südtirol, vorne seine Freundin. Foto des Goldkuriers

Von den Israelis wurde ein Goldkurier beauftragt, der mit seiner bezahlten Gespielin nach Bozen und Meran fuhr. Dort wurden erste Wohnungen besichtigt und man nahm Kontakt zu verschiedenen Banken auf. Als „Manager“ der ersten Immobiliengesellschaft wurde der heutige Vorsitzende einer kleinen Regionalpartei ausgewählt, ein Strahlemann und israelischer Blender der Extraklasse.

Dieser Erpresser und Giftmörder hatte sich in den Jahren zuvor hinterhältig in die Südtiroler Freiheitsbewegung eingeschlichen. Wie weit er mit seinem Unternehmen genau gekommen ist weiß ich nicht. Ich gehe aber davon aus, dass ihm die Tiroler Landwirte bald den Schwarzen Peter zeigen werden.

Das war der vorläufig letzte Versuch, die „Hitz“ wie die israelischen Agenten Uran und Plutonium aus israelischen Atomkraftwerken nennen, nach Südtirol zu tragen. Als ich ein Kind war, hat mein Großvater auf solche Versuche mit Terroranschlägen reagiert. Man kann von Glück sagen dass er nicht mehr lebt; Hisch Hias senior hätte dem Strahlemann den Arsch weggesprengt.

Heute gibt es Blogs, Dokumente und Zeugenaussagen. Auf Gewalt kann im Tiroler Widerstand getrost verzichtet werden.

(Dokumente Arbeitskreis NSU, Foto Carabinieri Ministro Della Difesa, Quelle)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s