Täter

Der dreckige israelische Spitzel Sven Knoll

Als es sich abgezeichnet hat, dass die Tiroler Aktivistin, unser Vorbild, die Vorkämpferin der Frauen und unsere Politikerin Eva Klotz wegen der Angriffe auf ihren Mann nicht mehr „im Landtag arbeiten kann“ sah der israelische Spitzel Sven Klotz seine Stunde gekommen.

Woher der Krebs ihres Mannes kam wird bei Evas Tätigkeit um Sven wohl keiner ahnen.

Im Fernsehen war von der Südtiroler Freiheit (als ob es nicht die Tiroler Freiheit wäre, die sowieso kommt und die wir erzwingen) bei der letzten Wahl kaum die Rede. 6 oder weniger Prozent, 4 oder 3 Prozent, das war die Aufgabe dieses Mannes.

Hat er Immobiliengesellschaften gegründet? Soll ich meine Beziehungen zu den Anti-Mafia-Staatsanwaltschaften spielen lassen? Wofür war das Geld der Schwarzmieten?

Für die radioaktive Verseuchung unserer Apfelfelder?

Trittst du zurück? Oder stellst du dich einem Tiroler Bauern im lauten Gespräch, bei der nächsten Versammlung, auf der Brunner Mahder, wenn er dich fragt wo das Geld herkommt für die Wohnungen?

image_manager__article-detail_brief_6

Du hast das Geld von den Juden.

Du schaust auch aus wie einer, der von den Juden ausstaffiert worden ist.

Dass du unser Tirol, unsere Heimat mit radioaktivem Dreck verseuchen wolltest wird dir selbst der Teufel, dieser arme Hund, nicht vergessen. Und eines weißt du – wenn der Frau Klotz etwas passiert bist du tot. So viel habe ich vom Opa.

(Recherche in Österreich Iris Koznita)

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s