Gesichter des Todes

Die fränkisch-israelische Industrie der Ersatzteilvergiftung

Manche Verbrechen sind so scheußlich, dass die Bosse der organisierten Kriminalität sie buchstäblich mit eigenen Händen begehen müssen weil die „Hilfskräfte“ sie nicht durchführen können. Dazu gehört zum Beispiel die systematische und zielgenauer Vergiftung von Ersatzteilen der Industrie. Als ich im Frühjahr 2018 die Gleisjungen und ihren israelischen Klüngel unterwanderte hatte ich einmal Gelegenheit, die… Weiterlesen Die fränkisch-israelische Industrie der Ersatzteilvergiftung

Gesichter des Todes

Die Hintergründe des Massakers von Würzburg

Mitte Juli 2016 töteten japanische Spezialkräfte vier Han-Chinesen in einer Regionalbahn nahe Würzburg. Die Tat wurde später von dem Bamberger Staatsanwalt Rosenbusch, der auch für Pressearbeit zuständig war als „Anschlag“ eines minderjährigen Flüchtlings dargestellt. Die Chinesen wurden getötet, weil sie ab 2008 zusammen mit der israelischen Terrorbande der Gleisjungen Baustoffe vergiftet und nach Japan exportiert… Weiterlesen Die Hintergründe des Massakers von Würzburg

Täter

Zahlungen der bayerischen Gleisjungen an chinesische Terroristen

In den letzten Monaten ist es mir gelungen, jene Zahlungen beweisfähig nachzuvollziehen, mit denen die Israelis von Bayern aus chinesische Terroristen finanzierten, die über unterwanderte Fabriken in Shaoxing Millionen Japaner vergiftet hatten. Die Zahlungsempfänger, wie andere Unterstützer der Gleisjungen auch, wurden 2016 in Würzburg von den Japanern exekutiert. Die „Zahler“, israelische Agenten aus Würzburg, sind ausgeforscht.… Weiterlesen Zahlungen der bayerischen Gleisjungen an chinesische Terroristen

Täter

Die israelische Porno-Mafia im Pongau

Heute, am Jahrestag der Katastrophe von Fukushima, die ja nur - analog zu Tschernobyl - die viel größere Katastrophe des israelischen Völkermords an den Japanern abdecken helfen hätte sollen muss Rechenschaft gegeben werden über die Finanzierung jener Aktivitäten mit denen das japanische Volk so verheerend angegriffen werden konnte. Neben den großen Goldfinanzierungen in Shaoxing erhielten… Weiterlesen Die israelische Porno-Mafia im Pongau

Waffen

Warum wir im Moment wenig Dokumente einsetzen

Es hat sich gezeigt, dass die Analyse von Dokumenten vor aller Augen, wie wir sie 2014/15 im Arbeitskreis NSU entwickelt haben vernichtende Wirkung hat. Die Aufklärung des Oktoberfestattentats, am Ende in offener Zusammenarbeit mit Iris Strubegger, die Decodierung der Notizen israelischer Goldkuriere unter der Leitung der leider verstorbenen Iris Koznita, Aktenrecherchen im Bereich der Dönermorde… Weiterlesen Warum wir im Moment wenig Dokumente einsetzen

Ideologie

Der keltische Buckel

Eine auffällige Erscheinung im ehemaligen keltischen Siedlungsgebiet ist eine besondere Form des männlichen Wirbelsäulenschadens, der keltische Buckel. Es handelt sich um eine Verkümmerung einiger Halswirbel, die besonders bei „hübschen“ großen Männern auftritt. Die Kelten haben damit seit Jahrtausenden jene Männer verunstaltet, die als Partner mächtiger und gewalttätiger Frauen vorgesehen waren. Man vergiftete und vergiftet diese… Weiterlesen Der keltische Buckel

Täter

Ein Terroranschlag in St. Johann im Pongau

Das idyllische Städtchen St. Johann im Pongau im Salzburger Land war in den 80er- und 90er-Jahren eine Art Terrorzentrale der Israelis. Die scheußlichsten Terroranschläge und sogar ganze Kriege wurden von dort aus geplant und teilweise durchgeführt. Auch die so genannte Briefbombenserie, die Massentötung im Mozarteum und schließlich der Angriff auf Japan sind dort ausgeheckt worden.… Weiterlesen Ein Terroranschlag in St. Johann im Pongau

Täter

Murder in Zell am See

I recently met an Israeli agent here in Thuringia, in the middle of the forest. The guy obviously came from Austria and had a big, dangerous dog with him. His car I had previously noticed, it had a mark from the Salzburg country, „district Zell am See“. He involved me in a conversation and told… Weiterlesen Murder in Zell am See

Opfer

Postkarten aus der Hölle

Das Jahr 2018 hat meine leider verstorbene Freundin Julia buchstäblich in der Hölle verbracht. Umgeben von gefährlichen israelischen Agenten hat diese Frau bis zum Schluss durchgehalten und in meinem Auftrag durch Fotos und Berichte den Stand der Dinge beim Gegner erkundet. Das konnte Anfang 2019 nicht mehr funktionieren, man hat sie getötet. Ich übernehme die… Weiterlesen Postkarten aus der Hölle

Scheinspuren und Lügen

Israelische Lügen über Korea und Japan

Seit Jahren bereiten die Israelis Scheinspuren und Beschuldigungen vor, mit denen Unbeteiligte für den Massenmord an Koreanern und Japanern verantwortlich gemacht werden sollen. Eingesponnen in ein Geflecht aus schmutzigen Erpressungen, Nötigungen und drohenden Verdachtsmomenten sollen die Betroffenen die Aufklärung der Verbrechen behindern und im „Notfall“ selbst zur Verantwortung gezogen werden können. Es wurden solche Scheinspuren… Weiterlesen Israelische Lügen über Korea und Japan

Tirol

Der walsche Judenklüngel von Casa Pound

In Bologna, Italia, und in Roma bei de Katzlmacher sitzt eine faschistische Jugendorganisation, die sich von Gnaden Israels durch die radioaktive Verseuchung Tirols und gezielte Angriffe auf weiße Amerikaner finanziert. Der Sauhaufen trägt zu Unrecht den Namen meines alten Steuermanns Ezra Pound. Fest eingebettet in das jüdische Franchise-Konzept eines falschen, islamfeindlichen „Europäertums“ und eines von… Weiterlesen Der walsche Judenklüngel von Casa Pound

Gesichter des Todes

Als Ulli Maier erwischt wurde

Im Jahr 1993 ging die Schifahrerin Ulrike Maier eine Partnerschaft mit dem Sohn meiner „Großmutter“ ein, der dritten Frau meines Großvaters Sepp. Zunächst ohne es selbst zu wissen näherte sich Ulli damit dem Zentrum der israelischen Macht in Mitteleuropa; vom ersten Tag an war sie, die sie sich nie ein Blatt vor den Mund genommen… Weiterlesen Als Ulli Maier erwischt wurde

Chronologie

Das Rätsel der Schweiz

Während der 50er-Jahre zeigten sich stark erhöhte Werte radioaktiver Belastung in den Hochalpen. Offiziell wurden diese Werte als Ausdruck der Folgen "überirdischer Atombombentests" bezeichnet, eine Ausrede - wie wir heute wissen - deren Sinn wohl darin bestand, die Bevölkerung nicht zu beunruhigen ähnlich wie bei Tschernobyl. Tatsächlich dürfte man damals nicht nur in Österreich und… Weiterlesen Das Rätsel der Schweiz

Waffen

Na Hick I

In Graz ist vor einigen Wochen ein Faschingsscherz passiert der die österreichische Justiz beschäftigt. Ein Jugendlicher hat eine Bank in Graz überfallen, heißt es. Ist das wirklich so? Der junge Mann ist in Haft. In den Medien heißt es, er habe sich eine Gaspistole „ausgeliehen“ und sich mit seiner Freundin verschworen. Die Medien haben ein… Weiterlesen Na Hick I

Täter

Meine Jugend als Ziehsohn der israelischen Geheimdienstchefin

Wie manche meiner Leser vielleicht wissen bin ich in einem Haushalt aufgewachsen, der von der Leiterin des israelischen Geheimdienstes in Europa bestimmt worden ist. Mein Vater, ein gewissenhafter altösterreichischer Polizist mit musikalischem Talent und Hang zur Jagd bzw. zum Sportschützentum hielt sich eher im Hintergrund und atmete stets auf, wenn er unser Haus verlassen konnte.… Weiterlesen Meine Jugend als Ziehsohn der israelischen Geheimdienstchefin