Geld, Täter

Organisationsformen der Terrorfinanzierung in Bayern

Aus aktuellem Anlass werde ich heute eine kurze Darstellung der Organisationsformen jener Terrorfinanzierung geben, mit deren Hilfe seit den 70er-Jahren hinterhältigste und verheerende Vernichtungsaktionen der Israelis von internationalem Ausmaß über Bayern finanziert werden.

Zunächst ist darauf hinzuweisen, dass die Finanzierung der Terroristen durch Goldlieferungen beweisfähig gemacht worden ist. Das Zeugnis einer Person, die ich persönlich kenne, deren schriftliche Notizen und Spuren in der Finanzierungslandschaft der BRD lassen keinen Zweifel daran, dass etwa die Angriffe auf Japan, Korea und den arabischen Raum so organisiert worden sind.

Auch die einschlägigen Bargeschäfte sind dokumentiert, die Zahlungen z.B. von den Japanern nachvollzogen und die Verantwortlichen exekutiert worden.

Wer genehmigt aber israelische Goldlieferungen? Die „Kommandostruktur“ ist klar: Es handelt sich um eine Art religiöse Zelle einer kleinen Religionsgemeinschaft in Franken. Dort befindet sich ein (mittlerweile dezimiertes) Gremium, das die „Anträge“ z.B. des Chefs der Gleisjungen genehmigt (es handelt sich um einen israelisch inspirierten „Bayern“). Die Befürwortung wird dann über die Schriftsätze von Juristen, die durch Lokaljournalisten ausgewertet werden, öffentlich gemacht und konspirativ an den Kurier übermittelt.

Dieser erhält dann operative Details vom jeweils operativ zuständigen israelischen Terrorführer und fährt zur Bank, wo eine Goldsicherheit (ausgefasst bei einem Elektro-Großhändler in Nürnberg) für den Adressaten deponiert wird. Dieser bedient dann seinen Kredit nicht, die Bank (Sparkassen in Bayern, Santander Bank in anderen Ländern und Volksbanken in Nord-Westdeutschland) kassiert die großzügig bemessene Goldsicherheit und die Terrorfinanzierung ist fertig.

Ich halte das hier fest, weil ich derzeit Übergriffen der Justiz ausgesetzt bin, die zu meinem Tod, zur Haft oder zu schweren gesundheitlichen Schäden führen können. Sämtlich Darstellungen in diesem Artikel sind gerichtsfest dokumentiert. Sollte man nach dem 7.3. des Jahres nichts mehr von mir hören ist klar, warum.

(Dokumente Arbeitskreis NSU)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s