In eigener Sache

Gerüchte um Frau Edtstadler

In den letzten Monaten sind in Wien Gerüchte entstanden, ich hätte eine Affäre oder ein Naheverhältnis zur österreichischen Innenstaatssekretärin Karoline Edtstadler.

Bei anderen Gelegenheiten polemisiere oder ironisiere ich ja gerne, hier aber nicht. Ein solches Naheverhältnis gibt es nämlich nicht. Wahr ist, dass ich mit Karoline ab Ende der 90er-Jahre in Salzburg eine schöne um nicht zu sagen tolle Beziehung hatte und mit ihr ein wunderbares Kind habe. Unsere Liebesbeziehung ist lange her.

Man will sie deshalb in die Europapolitik abschieben.

Karoline am Opernball

Ich muss ehrlich sagen dass ich das albern finde. Nur weil man mit einem Typen, der sich kaum gekümmert hat ein Kind hat sollte man als Frau nicht seinen Job aufgeben müssen.

Karoline ist eine gute Juristin und ernsthafte Politikerin, wenn ich auch nicht immer ihrer Meinung bin. Ich als Staatsfeind habe dem nichts hinzuzufügen. Es ist erbärmlich, dass der doofe Sebastian Kurz sie „entlassen“ will wo er selber aufpassen muss, nicht eingeknastet zu werden.

Man zerreißt sich in Wien das Maul darüber, dass ich um 2000 mit mehreren Frauen gleichzeitig zusammen gewesen sei. Das ist zum Teil wahr.

Alle haben damals gewusst dass wir eine Affäre hatten. Es wurde geschmunzelt im Dunstkreis des Musischen Gymnasiums.

Und Leo Segur-Cabanac ist nicht der Vater des Kindes. Einschlägige Gerüchte sind falsch.

Weitere Details zu unserer vergangenen Beziehung gebe ich nicht bekannt. Wer sich das Foto ansieht und mich kennt kann sich ja eh ungefähr vorstellen was gelaufen ist.

Ein Gedanke zu „Gerüchte um Frau Edtstadler“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s