Täter

Die israelische Terroristin Barbara Höller ist auf der Flucht

Einige geisteskranke österreichische „Polizisten“ haben der israelischen Terroristin Barbara Höller das Untertauchen ermöglicht und sie unter dem Vorwand des „Zeugenschutzes“ im Bundesland Vorarlberg in der Nähe von Bludenz versteckt. Offenbar wird sie als V-Frau des israelisch verseuchten Salzburger Landeskriminalamts geführt.

Ihr derzeitiger Aufenthaltsort ist unbekannt da sie entdeckt ist und mit Strafverfolgung wegen vielfachen Mordes, Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, Geldwäsche, Diebstahl, Schwerer Körperverletzung und Kindesmissbrauch rechnen muss.

Höller wird auch von israelischen Seilschaften in österreichischen Gerichten gedeckt, etwa in Vorarlberg und Salzburg. Das bundesdeutsche BKA wusste nachweislich bereits 2016 über ihre terroristischen Aktivitäten Bescheid, besaß Ton- und Bildaufzeichnungen ihrer Verbrechen.

Höller hat arabische Flüchtlinge getötet, zahlreiche Kinder vergiftet und an internationalen Großverbrechen teilgenommen. Im Rahmen einer illegalen geheimdienstlichen Agententätigkeit für Israel hat sie Aktionen gegen Japaner angeleitet.

Höller ist sehr schlank, etwa 1 Meter 75 groß und tritt ausgesprochen süßlich und zwanghaft sexuell auf. Oben sehen Sie Aufnahmen aus den Jahren 1992, 2003 und 2010. Mithilfe israelischer Agenten in der österreichischen „Polizei“ dürfte sich Höller aber mittlerweile einer Gesichtskorrektur unterzogen haben. Ihre auffällig breite Nase mag verändert worden sein.

Höller spricht kaum Fremdsprachen, erscheint albern, ist gewalttätig und mit allergrößter Wahrscheinlichkeit bewaffnet. Sie ist die leibliche Tochter der kürzlich in Madeira verschwundenen israelischen Terroristin Therese Mayr und teilt deren Auffassungen.

Höller hat starke Neurodermitis, die aber verschwunden sein mag. Man sollte sich ihr nicht nähern sondern sie fotografieren und sofort die Polizei verständigen.

Wenn der österreichische Staat solche Straftäter hofiert hat er jede Existenzberechtigung verspielt. Sollte weiter Höllers Strafverfolgung verweigert werden und sollte man diese Person weiter mit gestohlenen Finanzmitteln ausstatten, auf dass sie auch in Zukunft Verbrechen begeht respektiere ich diesen Staat und seine Vertreter nicht mehr.

So wird Barbara Höller geschützt, bitte Bild unten klicken

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s