Täter

„Profil“- Verbrecher als Journalisten

Vor kurzem ist eine Aussage des ehemaligen FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache bekannt geworden, der im so genannten Ibiza-Video den ehemaligen österreichischen Bundeskanzler Christian Kern pädophiler Umtriebe mit Minderjährigen in Afrika beschuldigt.

Das Kinderhändlernetzwerk, das Strache nennt ist vor Jahren von meinen verstorbenen Mitarbeiterinnen (vor allem von Iris Koznita) ausgekundschaftet worden. Ich bin daher in der Lage, die Hintergründe von Straches Aussage zu erhellen. Zum SPÖ-Menschen Kern haben wir bereits Bestechungsunterlagen und israelische Mordaufträge publiziert.

3CB9C0C7-6E92-44BB-8797-A9B2AEEB54FE

In Wien gibt es eine Pädophilen-Szene, an die auch eine konspirative, israelische Pornofilmindustrie angeschlossen ist. Wir haben kürzlich über diese perversen Kinder- und Tötungspornos berichtet, die bei Kokainpartys den Oberen Zehntausend vorgespielt werden.

Diese Feststellungen sind bewiesen, es hat bereits Gerichtsverfahren dazu gegeben. Bestraft worden sind freilich nur jene, die keine Nähe zur Politik vorweisen konnten oder in Nebenrollen ohne echte Straftaten aufgetreten sind, wie Bekannte meiner verstorbenen Mitarbeiterin Iris Koznita.

Die Kinder für solche Filme werden von Journalisten in Afrika „besorgt“. Nach dem Zeugnis von Iris, aber auch von meiner verstorbenen Freundin Julia Präauer spielt bei diesem Kinderhandel die Innenpolitik-Chefredakteurin der Wiener Zeitschrift „Profil“ eine zentrale Rolle. Sie reist an Orte, wo solche Kinder verkauft werden, organisiert Drehs, vermittelt die Kinder an Politiker usw.

Die Finanzierung erledigt der ehemalige Chefredakteur des „Profil“, Herbert Lackner. Er verteilt auch Filmmaterial, führte politisch motivierte Erpressungen durch und hält den Kontakt zu den Israelis. Lackner war regelmäßig Gast im „Grünen Baum“ in Bad Gastein und im Sporthotel „Alpina“ in St. Johann im Pongau, wo er am Rande von Kinderporno-Drehs zynisch grinsend tafelte.

Diese Journalisten sind Verbrecher. Ein Zweifel an den Informationen meiner beiden verstorbenen Mitarbeiterinnen Iris und Julia ist nicht möglich.

(Foto Screenshot YouTube, erstellt mit Informationen von Iris Koznita, 1984-2019)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s