Polizei

Herwig und die schräge Wiener Justiz

Mein Freund Herwig Czech, Historiker und bewährter angeblicher Antifaschist hat massive Schwierigkeiten mit den Wirtschaftsstrafbehörden in Wien bekommen. Es stellt sich die komplizierte Frage, wieso, wo doch dieser Mann mit mir befreundet und unschuldig ist.

Ich kenne Herwig, seit er 10 ist. Der gute Mann ist schwul, obwohl er das nicht gern hört. Noch 2016 haben wir uns – er als Vizechef des DÖW und ich als nationalistischer Führer – in Berlin in arabischen Lokalen nett unterhalten, er hat mir sein Leid über die SPÖ geklagt.

Warum hat Herwig seine Leitungsfunktion bei den Antifaschisten verloren? Nicht nur, weil wir Freunde sind und das offenbar geworden ist, sondern auch, weil Herwig mit meiner damaligen Freundin Julia gesprochen hat. Er hat sie ermutigt, mit einem „Nazi“ zusammen zu sein.

Herwig arbeitet wie ich nur mit Dokumenten. Geheimdienste sind ihm suspekt.

Er hat den Fehler gemacht, Erkenntnisse zu publizieren, die für die Linken tödlich sind. Zum Beispiel, dass die Aktion T4 eine Rettungsaktion für Behinderte war, oder dass die Sozis vor 1938 in den Wiener Kinderheimen so unendlich viel mehr Kinder umgebracht haben als je ein nationalsozialistischer Arzt denken konnte.

(Foto Dr. Herwig Czech)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s