Täter

Pamela Rendi-Wagner mit 600 000 Euro von den Israelis bestochen

Ein anonymer Whistleblower der Creditanstalt in Wien hat heute unsere schon ältere Information, dass die SPÖ-Vorsitzende Rendi-Wagner mit israelischem Raubgold bestochen worden ist, bestätigt.

Das Geld wurde in Form von illegal in Frankfurt geprägten spanischen Goldmünzen, die in Plastikfolie eingeschweißt sind, in einer Filiale der Creditanstalt als Kreditsicherheit hinterlegt. Nach Informationen von Gebirgsterror Space hat die Korruptionsstaatsanwaltschaft bereits reagiert.

Der israelische Goldkurier „Jerry“, ein Spitzel, informierte uns auch darüber, dass die Münzen aus einer Elektrohandlung in Nürnberg stammen und 2018 nach Wien gebracht wurden.

Rendi-Wagner sollte israelische Politik in Österreich umsetzen und „nebenbei“ im Parlament Gift verteilen, das männliche politische Gegner in ihrer Männlichkeit beeinträchtigen – auf gut Deutsch impotent machen – sollte. Bei dieser Information von „Jerry“ ist nicht klar, ob der Auftrag auch ausgeführt worden ist.

(Fotos SPÖ und Allgemeingut)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s