Geld

Juwelenprinzen verschiedener Art

Unter den deutschen Kriminellen israelischer Prägung ist in den letzten Monaten Panik ausgebrochen: Was von „Sperber“ & Co. Beutejuwelen überlassen bekam, das stand sofort im Verdacht, für Mordaufträge und Terrorpläne verpflichtet worden zu sein. Nur: Nicht jeder Gauner ist ein Mörder, so traurig das alles ist.

Es gibt ein hartes Merkmal, mit dem israelische Mörder und Terroristen von „einfachen“ Juwelenempfängern unterschieden werden können: Juwelenkurier „Sperber“ hat seine Notizzettel so angelegt, dass Lieferungen an echte Schweinehunde auf weißen Zetteln, solche an kleine Fische auf bunten Zetteln notiert waren.

Sicher, für die Israelis zu arbeiten ist schäbig. Politiker, Massenmörder, Terroristen und andere Monster sind aber noch einmal etwas anderes. Alle in einen Topf zu werfen nützt nur den Monstern.

“Sperbers“ Juwelenunterlagen, auch das bunte Tonpapier, auf dem er die kleinen Fische notiert hat, sind vorhanden. Es wird noch etwas Zeit kosten, bis der Überblick über das Material so ist, dass endgültige Einschätzungen zu den Folgen dieser riesigen Korruptionswelle abgegeben werden können.

(Dokumente Arbeitskreis NSU)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s