Täter

Standfotos aus einem Gewaltporno mit Sebastian Kurz

In den vergangenen Wochen bin ich von dutzenden Lesern nach Ausschnitten oder wenigstens Standfotos aus einem Kinder- oder Gewaltporno mit Sebastian Kurz gefragt worden. Tatsächlich ist jetzt ein Bruchstück eines solchen Films veröffentlicht worden, und zwar von einem weiteren Darsteller, der offenbar bereits massive Probleme mit der Justiz hat.

Folgendes Bild wurde von einem gewissen Nikolai Nerling („Der Volkslehrer“) ins Netz gestellt. Es handelt sich um eine Art Werbeaufmacher, ein Standfoto aus dem Vorspann zum Pornofilm „Sommernachtstraum“, einem widerwärtigen Snuff-Movie, in dem Hilflose und Bewusstlose misshandelt werden, Frauen beim Sex Tiermasken tragen und ein Kind zu Tode kommt.

Regisseur war der kürzlich „verstorbene“ Tanzchoreograph Johann Kresnik. Der Film wurde nicht breit vervielfältigt, sondern von israelischen Agenten ausgewählten Personen „im kleinen Kreis“ vorgeführt.

Nerling hat das Gesicht von Kurz mit einer stilisierten Graphik verdeckt. Er selbst führt sich im Film buchstäblich auf wie eine Wildsau, während sich Kurz eher zynisch gibt, auf meinen Körper uriniert (ich wurde nachts betäubt und zu den Dreharbeiten entführt) und schließlich ein ostasiatisches Kind mit der Pistole tötet. Diese Szenen wurden nachträglich so geschnitten, dass der Eindruck entstehen musste, alle Darsteller hätten davon gewusst. Nerling war wirklich dabei.

Der Film wurde im September 2010 in Berlin gedreht. Ich kenne sämtliche Darsteller persönlich, darunter auch weibliche Darstellerinnen, die durch perverse Erpressungen und teilweise mit Waffengewalt (!) zur Teilnahme gezwungen wurden. Mit einer Ausnahme wäre es falsch, den Darstellerinnen Schuld zu geben. Sie konnten sämtliche Vorgänge mir gegenüber bezeugen.

Der Film liegt bei der Berliner Kriminalpolizei.

Nerling wird das Bild nicht freiwillig veröffentlicht haben. Ich gehe davon aus, dass man die Ermittlungen gegen ihn bald zum Abschluss bringt. Das betrifft auch Kurz. Ein ehemaliger Bundeskanzler, der unmaskiert, vor laufender Kamera einen Mord begeht und mich danach anbrunzt – Wahnsinn.

(Bildmaterial Nikolai Nerling)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s