Gesichter des Todes

Der Schweinekanzler kommt durch Wahlfälschung an die Macht

Eben wurde bekannt, dass der österreichische Jude Sebastian Kurz einen „Sieg“ bei der Nationalratswahl eingefahren hat und Schweinekanzler wird. Fast 40 Prozent soll er erreicht, die Grünen könnten sich verdreifacht haben.

Offenkundig hat der Rückzug jener Zellen der Staatssicherheit, die die allgemeine israelisch inspirierte Wahlfälschung gebremst haben, zu einer Euphorie der Manipulation geführt. Die bürgerliche Demokratie ist am Ende.

Da man Kurz Verbrechen nachweisen konnte, wurden seine Anhänger unter den Wahlfälschern panisch. Sie haben überzogen, ungebremst durch jene Strukturen, die 70 Jahre für glaubwürdige Ergebnisse gesorgt haben. Der ORF musste da wohl die ÖVP sogar noch herunter rechnen.

Wer jetzt noch diesem System anhängt macht sich zum Systemverbrecher. Politik spielt in Zukunft außerhalb des Parlaments, jenseits der israelischen Quatschbude, ab. Jeder anständige Deutsche weiß, wo da sein Platz ist.

Auf, in die neue Zeit!

(Abbildung Arbeitskreis NSU)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s