In eigener Sache

Vollkommen perverse Strafverfahren gegen uns

Neulich hat uns ein Polizist aus Dresden mitgeteilt, dass die dortige Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen mich, Julia, Katy, Nura, Sigi und andere eingeleitet hat, und zwar wegen Vergewaltigung, schwerer Körperverletzung, Nötigung, Freiheitsberaubung und anderer Delikte. Mein alter Bekannter Marek Ressel von der Generalstaatsanwaltschaft Dresden soll dazu eine Staatsanwältin Marx gedrängt haben, mit dem Argument, er… Weiterlesen Vollkommen perverse Strafverfahren gegen uns

Aal gemein

„Frauensolidarität“ mit der perversen Mörderin Meghan Markle

Der österreichische Rundfunk "ORF" berichtet über eine Welle der Frauensolidarität mit der als israelische Agentin und Auftragsmörderin wirksam enttarnten so genannten Prinzessin Meghan Markle. 72 Frauen - darunter geschlossen die Kripo Gera - melden sich mutig zu Wort und wollen es nicht zulassen, dass hier kritische Töne laut werden. Koloniale statt imperialer Untertöne: Hund, er… Weiterlesen „Frauensolidarität“ mit der perversen Mörderin Meghan Markle

Geld

Ein schwulenfeindlicher Artikel im Auftrag des BVT

Nachdem jetzt eine Tusse aus Salzburg aufgrund von Ficklügen (Frau Bachelor Heidrun Gieringer behauptet, mit mir im Bett gewesen zu sein und dass ich ihre Diplomarbeit geschrieben habe) in den „Zeugenschutz“ gegangen ist und die neue Ehefrau des schwulen Exmannes meiner großen Liebe Renate macht, ist es an der Zeit, für das Geld des BVT… Weiterlesen Ein schwulenfeindlicher Artikel im Auftrag des BVT

Täter

Meghan Markles israelische V-Mannführerin Liza Minelli

Um 2008 wurde entschieden, einen israelischen Spitzel in das englische Königshaus zu schleusen. Ausgewählt wurde die jüdische „Schauspielerin“ Meghan Markle, die von der Terroristin Teresa P. für fähig befunden worden war. Die bewährte V-Mannführerin Liza Minelli wurde dann beauftragt, diese Person in ihren Auftrag einzuweihen. Schriftliche Dokumente israelischer Agenten, die ihren Einsatz finanzieren halfen und… Weiterlesen Meghan Markles israelische V-Mannführerin Liza Minelli

Gesichter des Todes

Tschechien: Flüssiges Metall aus edlen Händen

Eine der schrillsten Parodien auf die „Elite“ bietet die beliebte Meghan Markle, Mitglied des so genannten Britischen Königshauses. Dieses Mädchen verkörpert jenen Typus unausrottbarer, verquerer Dummheit und Unverschämtheit, der mit seiner selbstvergessenen Grausamkeit die burleske Abdeckung für die israelischen Völkermorde der Moderne geliefert hat. Als Teil einer Schaustellertruppe, die für die Israelis in Osteuropa Anwerbeveranstaltungen… Weiterlesen Tschechien: Flüssiges Metall aus edlen Händen

In eigener Sache

Als wir noch Kinder waren

... habe ich mich in eine schöne Kellnerin in Berlin verliebt. Sie stammte aus Österreich, aus Linz, und die österreichische Staatspolizei hatte sie mir geschickt, damit ich mich mit Julia zerstreite. Das war nicht der Fall, aber unsere Affäre hat die Linzer Schönheit buchstäblich ins Grab gesenkt. Heute denke ich oft an sie, und sie… Weiterlesen Als wir noch Kinder waren

Gesichter des Todes

Die „tiefe“ Beziehung zwischen Sebastian Kurz und Martin Sellner

Im Dezember 2002 war es für die Amerikaner die Frage, ob sie den Irak angreifen oder nicht. Die Israelis organisierten vor diesem Hintergrund in Pilsen (Tschechien) eine Party, bei der dem US-Präsidenten George Bush jun. die angebliche Schuld des Irak am 11. September verklickert werden sollte. Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, als eine Art Nummerngirl… Weiterlesen Die „tiefe“ Beziehung zwischen Sebastian Kurz und Martin Sellner

Mietpreissenkung

Meinen Mitarbeiterinnen drohen jahrzehntelange Haftstrafen

So phantastisch es klingen mag: Den Mitarbeiterinnen unserer Blogs werden in Österreich derzeit „aus Rache“ an meiner Person und aus politischen Gründen auf Teufel komm raus die schwersten Straftaten angehängt. Sowohl Julia und Renate, als auch Nura, Iris und sogar Katy Perry stehen Gerichtsverfahren ins Haus, die sie für Jahrzehnte hinter Gitter bringen können. Die… Weiterlesen Meinen Mitarbeiterinnen drohen jahrzehntelange Haftstrafen

In eigener Sache

Die „Bandidos“-Affäre, eine Kauorgie von Julia

Kürzlich bin ich zu drei Monaten Gefängnis verurteilt worden, weil ich über Akten gesprochen habe, die das Schicksal eines bayerischen V-Mannes betreffen. Der Kerl hat mich vorgestern in wilder Eifersucht, mitten in der Nacht mit einem Messer angegriffen. Grund: Die Beziehung zu meiner großen Liebe Julia. Er hatte erfahren, dass sie bei mir wohnt und… Weiterlesen Die „Bandidos“-Affäre, eine Kauorgie von Julia

Gesichter des Todes

Israelis. Heute: Schwule Einflüsterer

Es gibt Menschen, die lassen sich einen Unterschenkel amputieren, um preußischen Weibern auf die Tränendrüse drücken zu können, als israelischer Agent. Und meistens sind die Damen dann auch so doof. So lieb, der kümmert sich um mich (nachdem man sich wie im Schlachthaus aufgeführt und den Mann vergrault hat), emotionale Zuwendung, die richtige politische Einstellung,… Weiterlesen Israelis. Heute: Schwule Einflüsterer

Gesichter des Todes

Juwelenprinz Juda Salvini: Aufpassen in Calabria

Unser alter kommunistischer „Freund“ Matteo Salvini, abgeschossen wegen seines israelischen Verrats in der Flüchtlingspolitik und bequemer Instagram-Kommunist mit Hang zum Wohlstand lässt es jetzt darauf ankommen. Frech entert er Cosenza; die Freude wird ihm noch vergehen. Die Menschen in Kalabrien brauchen keinen kommunistischen israelischen Verräter, der als „Rechtspopulist“ auftritt und mit seinen faschistischen Püppchen an… Weiterlesen Juwelenprinz Juda Salvini: Aufpassen in Calabria

Täter

Sprachwissenschaftliche Bemerkungen zu einer Ritualmordnummer des „Stürmer“

Gewohnt, Straftaten natürlich zu vermeiden, und unter der Fuchtel von gleichzeitig 4-5 Frauen (die älteren Damen, die sich einmischen bleiben unerwähnt) habe ich den Antisemitismus in den letzten Jahren vernachlässigt. Dabei war ich bereits im zarten Alter von 21 Jahren Autor eines komödiantischen Dramas mit dem Titel „Anderl vom Rinn“ und Zielperson diverser Volksverhetzungsverfahren. 1996… Weiterlesen Sprachwissenschaftliche Bemerkungen zu einer Ritualmordnummer des „Stürmer“

Gefangenenhilfe

Gefangenenhilfe für Frauen in Österreich

Wer zehn, zwanzig Wochen einsitzt, alles verloren hat und keinen anrufen kann, der einen dann flott mit politischem Druck freipresst und hübsche BHs kauft, der ist wirklich allein. Ich gründe im Moment einen Verein, der Frauen in Österreich, die im Gefängnis sitzen oder "freigelassen" worden sind ohne Wohnung und Freunde, praktisch hilft. Dazu werde ich… Weiterlesen Gefangenenhilfe für Frauen in Österreich

Opfer

Rainhard Fendrich wird falsch beschuldigt

Mein Lieblingssänger Rainhard Fendrich hat im Moment wieder einmal mit der Polizei zu tun. Er ist jetzt nicht der härteste Exponent der nationalen Bewegung und geht gern mal in die Knie, aber ich habe ihn gern. Seine flehenden Bekundungen, in die „OP“ gehen zu wollen wurden von Sigi eisenhart ignoriert, weil seine kulturelle Bedeutung für… Weiterlesen Rainhard Fendrich wird falsch beschuldigt

Opfer

Die maßlose Verlogenheit schwuler israelischer Terroristen

Über heterosexuelle Männer erscheinen täglich verletzende Artikel; angeblich stinken sie, äußern sich abfällig über wertvolle Menschen, sind oberflächlich und fett, verstehen nichts, erscheinen als schlechtere, dümmere Menschen. Ich gehe davon aus, dass die meisten dieser Artikel von Schwulen stammen. Ein Schwuler (auch Warmer) ist ein Mann, der keine Lust auf Frauen hat. Die meisten Schwulen… Weiterlesen Die maßlose Verlogenheit schwuler israelischer Terroristen

Täter

Ein Großkonzern des israelischen Auftragsmordes in Wien

Vor einigen Wochen ist hier ein System der Geldwäsche offengelegt worden, das israelisches Raubgold aus Nürnberg über Immobilien in Niederösterreich für die Kultusgemeinde in den normalen Geldkreislauf schwindelt. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass wir genügend Zeugen und Dokumente haben, um dieses System mit Roß und Reiter zu benennen. In einer gewissen Erdbergstraße in Wien gibt… Weiterlesen Ein Großkonzern des israelischen Auftragsmordes in Wien