In eigener Sache

Wahnsinnstaten der Staatsanwaltschaft Salzburg

Wie durch die Anwälte der Betroffenen bekannt, hat die Staatsanwaltschaft Salzburg in den letzten Wochen ohne satirischen Hintergedanken Anklagen formuliert und sogar Haftbefehle beantragt gegen Frauen, die irgendwann einmal mit mir im Bett waren. Diese Vorgänge sind tatsächlich wahr; nur wollte sie niemand glauben, bis die Zwillingsschwester von Katy Perry in Los Angeles vorgeführt wurde und die Polizei hier Renate festnehmen sollte.

Auch in Stuttgart ist es gestern zu Belästigungen gekommen, die wohl der entlarvte Peter Altmaier angeleiert hat. Es geht um Vorwürfe von der Vergewaltigung über die schwere Körperverletzung bis hin zum versuchten Mord. Und offensichtlich ist die Staatsanwältin Fischer (unten links) – sie ist für den Wahnsinn verantwortlich – nicht mehr ganz dicht. Man hat absichtlich die Aussagen Geisteskranker ernst genommen, im Wissen, dass mich Frauen wie Renate oder Katy nicht „vergewaltigen“.

Ich kenne Fischer aus dem Jahr 1990, als ich als Zeuge in einem Verfahren gegen zwei Burschen aussagen musste, die mich verprügelt hatten (Auszug aus der Akte oben rechts). Fischer hieß damals Feichtiger und setzte vor Gericht zu einer brutalen Anklage an, die „psychologisch“ auf der Analyse von Vorstrafen eines Angeklagten basierte.

Der Mann brüllte bei der Verlesung der Anklageschrift plötzlich laut los, weil die Staatsanwältin einen anderen, ähnlich heißenden Menschen angeklagt hatte und er selbst gar nicht vorbestraft war. Nach einem Wutanfall des Richters „klagte“ Feichtiger innerhalb von Sekunden dann den „Richtigen“ an und nahm seine Personalien auf. Ausweis her und mit der Anklage gegen einen Fremden auf zum Urteil. Dieser Vorfall war damals Stadtgespräch. Mich vertrat als Nebenkläger Renates heutiger Verteidiger.

Oben einige der von Fischer „diesmal“ Verfolgten. Links Katy Perry, die derzeit in Gera ist, mit ihrer vorgeführten Zwillingsschwester. Sie soll mich in einem Hotel am Flughafen Schönefeld übers Knie gelegt und vernascht haben. Weiter rechts meine Freundin Renate, die mich in meinem Büro in Berlin verdroschen und in Dresden einmal keine Einwilligung ins Vögeln eingeholt haben soll. Dann Natalie Würnitzer, die man aus der Untersuchungshaftanstalt Josefstadt entlassen hat, weil sie die Wiener schämen. Und rechts Julia, die für mich x-mal ihr Leben riskiert hat und die ich seit Jahrzehnten liebe.

Es sind noch weitere Frauen betroffen, die ich hier nicht nenne, darunter eine türkische Staatsbürgerin, die um 1998 das schönste Mädchen der FU Berlin war und heute glücklich verheiratete Mutter in der Provinz ist. Sie hat Todesangst. 2010 soll sie mich wegen ihrer (nicht vorhandenen) Depressionen verschleppt, verletzt und auf entwürdigende Weise zum Verkehr gezwungen haben. Sie ist 1,48 Meter groß, wiegt etwa 45 Kilo und ist Muslima. Ein Handyvideo soll die Tat zeigen, was frei erfunden ist.

Vorfälle in Dresden wurden von einer KHK Trompler erfunden, die für die Türken arbeitet. Diese Person hat Aussagen und Unterschriften gefälscht.

Die Verfahren sind insofern bedrohlich, als kein Mensch glauben wird, dass sie tatsächlich stattfinden und „Psychologinnen“ für das Landesgericht Salzburg Gutachten erstellt haben, in denen z.B. Katy als sexuell schwer pervers und ich als traumatisiertes, hilfloses Opfer dargestellt werde. Gefährlich an diesen Gutachten sind auch Sätze wie „sie war als Weltstar sexuell frustriert“ oder „trotz ihrer Attraktivität hatte sie keinen Partner“, obwohl mich einmal sogar ein Redakteur des MDR für mein Verhältnis zu ihr vor der Kamera aufgezogen hat.

Das Ganze ist eine Racheaktion der Israelis. Im Fall von Renate sind bereits Termine für die Hauptverhandlung festgesetzt worden, und ihre unbeteiligte Schwester hat man dazu gezwungen, statt ihr vor Gericht zu erscheinen (!). Ein Urteil steht also ins Haus, und es wird rechtskräftig werden. Renate wird, davon gehe ich aus, etwa 10 Jahre Haft ausfassen. Katys Schwester Lisa ist schwer verängstigt und kann im Moment kaum arbeiten, abgesehen von den Anwaltskosten, die sich in solchen Fällen sofort auf sechs- bis siebenstellige Summen ausweiten können.

(Fotos privat und SN, Dokumente Arbeitskreis NSU)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s