Mietpreissenkung

Renate benötigt noch einen Liebesartikel

Seit Renate schwanger ist, behauptet sie frech, „für das BVT“ zu arbeiten, was mich provozieren soll; Iris macht das auch, mit flachem Bauch. In Wirklichkeit will sie Erzählungen sehen, die bezeugen, wie gern ich sie habe. Ich würde am liebsten in die Kapelle (sofern sie noch nicht renoviert ist am Bichelmoar, wo 1943 bis heute sichtbar an der Wand notiert wurde, dass mein Vater die Oma von Julia liebt) gehen und mich selbst heiraten, weil ich so glücklich bin über ihre Schwangerschaft. Ich liebe sie seit 35 Jahren, ohne Pause.

Heute erzähle ich euch deshalb was darüber, wie sehr man sich als fescher, witziger Kerl in die Hosen scheißt vor einer Frau wie Renate, die für mich so etwas wie das Ideal der deutschen langbeinigen Stripperin und der deutschen Mutter ist. Und Tage, an denen man nicht mit ihr schläft oder wo sie einem keinen bläst sind sowieso zum Kotzen.

Anfang bis Ende der 90er war ich so peinlich in Renate verliebt. Das heißt, die Leute machten sich lustig über meine Worte, Blicke und Verhaltensweisen ihr gegenüber. Ich schiss mir in die Hosen, sie öffentlich zu umarmen, weil sie mir so wichtig war und ich die damalige Umgebung so verachtete.

Ich stand so dermaßen auf sie, dass ich buchstäblich sogar vor Liebesnächten mit anderen Frauen bei ihr vorgesprochen habe. Jede Bewegung von ihr war für mich Gesetz. Sie hat dann zum Schein einen Schwulen geheiratet, wie zur Strafe. 1991 am Bahnhof, als ich „zum Schachspielen fuhr“, musste sie auf den Strich gehen. Zwischen zwei Freiern hat sie mir ihre ewige Liebe erklärt, und ich habe sie erwiedert. Welche Faust auf das Geld sich damals geballt hat, wird man sich denken können.

Wie groß der Schmerz (nicht nur eines so peinlichen Artikels wie diesem) gewesen ist, selbst zu heiraten (ich legte mir den Ring selbst an, unter Gelächter), das kann jeder selbst beurteilen. Noch heute sagt sie, wenn ich z.B. mit Julia schlafe, ich sei ihr ja nicht so wichtig, was einen Schweißausbruch verursacht.

Dass derzeit nach Renate gefahndet wird, ist gleichgültig. Nach mir wird auch gefahndet. Dass wir endlich ein Kind haben, wird mich dazu veranlassen, mit ihr zu Ikea und Petite Bateau zu fahren und sie beim Geschlechtsverkehr ein wenig an den Ohren zu ziehen.

(Foto Screenshot YouTube)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s