Mietpreissenkung

15 Jahre unter französischen Gleisjungen

Jetzt, wo ich endlich aus dem israelischen Siedlungsgebiet Salzburg weg bin, ist es Zeit, jene jüdisch-französischen Gleisjungen zu verpfeifen, die ich jahrelang ausspioniert habe. Um 2001 habe ich mit Sigi ausgemacht, dass wir uns äußerlich trennen und ich zum Schein zu den Israelis überlaufe. Dazu habe ich mich später von Sigi schwängern lassen und behauptet, von einem schwulen Franzosen geschwängert worden zu sein. Der Kerl ist ein israelischer Terrorist, dessen Aktivitäten jetzt öffentlich gemacht werden.

Unten rechts sehen Sie Aufnahmen von seiner schwulen Hochzeit mit einer anderen Frau, bei der ich anwesend war. Ich bin „der Typ“ mit den nackten Oberarmen. Ich machte damals einen auf moderne Patchwork-Familie. Victor Humbert, wie er sich nennt, ist übrigens ein Sexualpartner des jüdisch-französischen Idioten und Serienmörders Emmanuel Macron und ehemaliger Stricher von Peter Altmaier.

Nicht umsonst werde ich von der Staatsanwaltschaft Salzburg mit Haftbefehl wegen Drogenhandels, geheimdienstlicher Agententätigkeit und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung gesucht und war vorher monatelang in Untersuchungshaft. Ein hässliches „Double“ mit blonder Perücke (die dumme Lydia Weiss) hat für mich ausgesagt. Das dürfte Macron arrangiert haben. Besonders ärgert die österreichischen Israelis, dass ich als Teil der „besseren Gesellschaft“ und mit engen Kontakten zur Finanzindustrie nach Belieben so gut wie alles verpfeifen kann, was in Europa schief läuft.

Herr Humbert hat zusammen mit Herrn Macron Snuff-Movies gedreht, die weltweit teuer verkauft werden. Damit sind Bestechungsgelder für den israelischen Angriff auf Japan beschafft worden. Ich habe um 2010 solche perversen Produktionen persönlich mitbekommen und Sigi informiert, der die Zahlungen damals nicht zuordnen konnte.

Humbert hat seit etwa 2008 massenhaft illegale Mietverträge für Wohnungen in Frankfurt am Main an Terroristen vergeben, die – wie wir heute wissen – die radioaktive Verseuchung Japans verschulden. Er ist ein Freund des israelischen Terroristen Felix Gast aus Franken und der israelischen Terror-Funzel Therese Pfeffer aus St. Johann im Pongau hörig. Macron besucht ihn von Zeit zu Zeit, und dieser lächerliche Präsident hasst mich, weil er immer schon den Verdacht hatte, dass ich mit Sigi zusammen bin.

Der Gipfel des Absurden ist noch ein Verfahren wegen Vergewaltigung gegen mich in Salzburg, für einen normalen, gefilmten Geschlechtsverkehr in Griechenland, auf der Insel Santorini, der jetzt fast 18 Jahre zurückliegt und an dem auch Julia beteiligt war. Sigis israelische Ziehmutter soll gegen mich ausgesagt haben, wie pervers. Der Porno wurde in den vergangenen Jahren mit Sigi als „Jean Baptist Pastis“ vermarktet. Dabei sind Sigi und ich verliebt, seit wir Kinder waren. Oft weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll.

(Fortsetzung folgt, Fotos privat)

Christina Hadler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s