Gesichter des Todes

Sebastian Kurz wird frech

Der kleine schwule Stricher Sebastian Kurz wird frech. Er hat allen Ernstes versucht, dem Kommandanten Guevara, der jetzt wieder in Argentinien ist, Schaden zuzufügen. Sollte das BVT diesen Scheiß unterstützen, kracht es. Denkt an das Schicksal des Herresnachrichtenamts.

Ernesto Guevara anzugreifen ist ein Fehler. Er ist zwar eingefleischter Bolschewik, hat aber Verbündete, die man zunächst nicht ins Auge fassen würde. Die kranken „Koalitionsverhandlungen“ in Wien bilden einen Fokus, der über die weitere Sicherheit der Stadt Wien entscheidet.

Sollte dieser Koffer weiter Projekte sabotieren, die die Interessen von befreundeten Großmächten betreffen, wird er sich im heißen Schwimmbad mit kurzen Hosen wiederfinden. Doofe „Verhandlungsführung“ wird ihm die Hoden kosten.

So weit der kleine Einblick in interne Sprachregelung. Kurz hat es mit Arabern und Kalabriern zu tun.

(Fotos Pressestelle der UNO)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s