Opfer

Weihnachten 2019: „Diese Hilflosigkeitserfahrung fehlt ihm“

Frauen, die keine Kinder und keine Familie haben, die Psychologie studiert und es gelernt haben, davon zu leben, Männern auf die Nerven zu gehen, können z.B. von staatlicher Seite dazu angestellt werden, einen zu Weihnachten zu provozieren und versuchsweise zu erniedrigen. Sie können etwa die Ansicht vertreten, dass man „vom hohen Roß heruntergeholt“ werden soll und es begreifen muss, dass der Oppositionelle Erde frisst.

Ein solches kleines Miststück gibt sich oft als amerikanische Agentin aus, während meine liebe Frau Katy Hudson („du kennst sie ja gar nicht“), die tatsächlich einen Pass der USA hat, sich in der JVA Chemnitz vergeblich auf ihre Staatsbürgerschaft beruft. Die Schweinsblase von Psychologin Natascha Schmidt, die mir diese Weihnachten behördlicherseits durch sexuelle Belästigung (sie missbraucht dazu systematisch ihre Überwachungsanlage, meine Wohnung ist verwanzt) und Erpressung meiner schwer kranken Freundin („sie soll ihm ordentlich einheizen“) vermiest ist einfach bayerische Beamtin und behauptet, ich sei mit Saddam verwandt ❤️. Ich soll meine Freundin als „Ratte im Käfig kennenlernen. Er soll Julia hassen“.

Die traut sich was. „Der Wille zur OP“ ist bei ihr vorhanden. Verständlich. Offenbar ist da etwas außer Kontrolle; acht Frauen im Knast, ich fast tot, meine Kinder tot, Renates Sohn zerquetscht. „Er kann die Entscheidung der Richterin nicht akzeptieren“.

Sie hat mir vor wenigen Tagen das Kabelfernsehen kappen lassen, aus Angst vor Entdeckung, die untersetzte Wachtel. Ihre Albernheit in ihrer Ignoranz gegenüber dem Mord an Renates und meinem Sohn (Gräber oben rechts, „sie hat doch gestern noch mit ihrem Sohn telefoniert“) geht so weit, mir live bei der Google-Bildersuche ihre Fresse zu sperren. „Ein Mann muss mit jeder Frau schlafen können und darf keine zurückweisen“, das sagt sie einem und sucht einen auf, wenn man eingesperrt ist. Es wird ihr schlecht bekommen, der Juwelenprinzessin, die vom israelischen Juwelenkurier Oliver Schmidt (dem mit der Ledertasch, na) versorgt wurde.

Der Scheiß sollte endlich von den Faulpelzen, Hochstaplern und Saunagängern vom BLKA oder vom untätigen Zoll beschlagnahmt werden. Saunagänger Mario Huber scheint ihre Steglitzer Beutestücke buchstäblich mit seinem Arsch zu decken. „Sie kriegen eine Entschädigung für den Tod Ihrer Kinder“, sagte er zu mir.

Das Sicherheitsproblem dieser Frau wird für das bayerische LKA zu einer Belastung werden, die sich im Gegensatz zur Psychologin gewaschen hat. Ich werde Natascha Schmidt in die OP schicken, dorthin, wo jeder Mann mit jeder Frau schläft und es mit den Würmern treibt. So wahr meine Tochter in Holzkirchen mit einem Pumpgun-Schuss in den Arsch getötet worden ist und man das von Seiten der fetten Psychologin als geistige Störung des Mayr erklärt: Fette Weihnachten und auf ins Wunderland.

(Fotos Screenshot YouTube und privat)

Update: Eben hat sich der Chef des BLKA im Vollrausch hier gemeldet und stammelnd die o.g. Fakten als „angemessene Härte“ gerechtfertigt. In seinem Dusel telefoniert dieser Christ in der halben BRD herum und behauptet, alles wäre nur ein Bluff. Ich wünsche Robert Heimberger ein frohes Erwachen und einen guten Morgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s