In eigener Sache

Juden ausspionieren mit Thomas Bernhard

Meine langjährige Freundin Julia (angeblich hat uns nicht einmal das Bundesamt für Verfassungsschutz abgehört) war wie ich ein so genanntes Kamerakind. Das heißt, in ihrer Kindheit, bevor sie bewusst an Geheimdienste gedacht hat war sie angebunden an ein System der Synchronisation von einer Steuereinheit, einem Wagen mit Steuermann aus. Das klingt kompliziert. Bei mir saßen… Weiterlesen Juden ausspionieren mit Thomas Bernhard

In eigener Sache

Zur Abwechslung was Schönes

Was gesteht man Leuten die man mag als schönsten Moment den man erlebt hat? Die Wahrheit. In meinem Fall war es der Marsch mit der Militärmusik Salzburg über die Salzachbrücke in Mittersill, Sommer 1999 während wir in der Dämmerung den Kaiserjäger-Marsch gespielt haben. Als alter Nazi ist es natürlich peinlich so etwas zuzugeben, im K-Marsch… Weiterlesen Zur Abwechslung was Schönes

In eigener Sache

Gerüchte um Frau Edtstadler

In den letzten Monaten sind in Wien Gerüchte entstanden, ich hätte eine Affäre oder ein Naheverhältnis zur österreichischen Innenstaatssekretärin Karoline Edtstadler. Bei anderen Gelegenheiten polemisiere oder ironisiere ich ja gerne, hier aber nicht. Ein solches Naheverhältnis gibt es nämlich nicht. Wahr ist, dass ich mit Karoline ab Ende der 90er-Jahre in Salzburg eine schöne um… Weiterlesen Gerüchte um Frau Edtstadler

In eigener Sache

Die tapfere Karo

Mein Lehrer Horst Mahler hat in seinem Leben oft Entscheidungen getroffen die ich nicht nachvollziehen konnte. Jurist ist er aber ein guter, darauf kann man sich wahrscheinlich verlassen. Mächtige israelische Landgerichte in Franken wegzuschießen das geht. Horst und ich wir schaffen das. Mit der Liebe sieht es grauslig aus. Meine zwei Lebenspartnerinnen sind im Februar… Weiterlesen Die tapfere Karo

In eigener Sache

Herr Sigi und die Terroristen

Ich bin Ende der 80er-Jahre mit meinen Eltern in eine Umgebung gezogen die mir nicht gefallen hat. Mein Vater hat in der „Buchsteinersiedlung“ in St. Johann im Pongau ein Haus gebaut. Woher das Geld gekommen ist weiß ich nicht, die Umgebung war eine Katastrophe. Als erstes ist mir ein grinsender Junge aufgefallen, der sexuell extrem… Weiterlesen Herr Sigi und die Terroristen