Mietpreissenkung

Wie wir uns im Kaffeehaus verliebt haben

Ich soll erzählen, wie ich mich in meinen Schatz Julia verliebt habe. Ehrlich gesagt ist es auf der Straße passiert, vor dem Gymnasium in St. Johann im Pongau, an einem Nachmittag, als Julia begonnen hat, enge T-Shirts zu tragen. Mit dem Alter „soll ich nicht lügen“ und ich gebe zu, sie war zwölf. Schon mit… Weiterlesen Wie wir uns im Kaffeehaus verliebt haben

In eigener Sache

Die SPÖ Wien, eine Schweinepartei

Wir hatten in den vergangenen Wochen eine kleine Krise auf unseren Blogs. Julia ist in ihrer Heimatstadt Wien unglaublichen, kranken Schikanen ausgesetzt gewesen. Natürlich ging es gegen sie, nachdem man sich gegen mich nicht traut. Ich persönlich werde nur von eisenharten Bolschewiken aus der BRD und manchmal von der FPÖ angegriffen. Es war klar, dass… Weiterlesen Die SPÖ Wien, eine Schweinepartei

Scheinspuren und Lügen

Der Bekennerschreiber im Porträt, 2

Der Autor jener so genannten Bekennerschreiben, die parallel zur österreichischen Briefbombenserie an Medien und Behörden verschickt worden sind hatte die Aufgabe, den Ton und den Gestus des ersten Bekennerbriefs vom Dezember 1993 zu imitieren, auf dass der Eindruck entstehen sollte, ein einziger Autor sei durchgehend am Werk. Bereits der erste Autor war ein gekaufter Rechtsextremist… Weiterlesen Der Bekennerschreiber im Porträt, 2

Scheinspuren und Lügen

Der Bekennerschreiber im Porträt, 1

Als im Dezember 1993 in Österreich die Briefbomben krachten tauchten so genannte Bekennerschreiben auf. Scheinbar anonyme Autoren, die die Polizei recht bald ausforschen konnte schrieben Texte, benutzten bekannte Schreibmaschinen und Computer bzw. Drucker und übertrafen sich gegenseitig in verlogenen und abgründigen Formulierungen, um die israelischen Anschläge zu tarnen. Gib eine Beschriftung ein Als im Dezember… Weiterlesen Der Bekennerschreiber im Porträt, 1

Täter

Die Bekennerschreiben der Bajuwarischen Befreiungsarmee

Ab Dezember 1993 tauchten in Österreich Schriftstücke auf, mit denen sich die Täter der Briefbombenserie zu ihren Taten zu bekennen schienen. Diese Schriftstücke waren an verschiedene Medien verschickt worden, zum Beispiel an die Zeitschrift Profil. Das erste dieser Bekennerschreiben stammt von Anfang Dezember 1993. Es enthält alle zum Verständnis der Briefbombenserie notwendigen Informationen: Das Motiv… Weiterlesen Die Bekennerschreiben der Bajuwarischen Befreiungsarmee

Chronologie

Briefbomben, Gold und Politik

In den kommenden Monaten werden wir hier aufarbeiten, warum österreichische Mordweiber ihre israelischen Geldgeber zu einer Briefbombenserie (ausgeführt von den Israelischen Selbstverteidigungsstreitkräften) überredet haben, wie man die politisch verheerenden Anschläge als „rechtsradikalen Terror“ darzustellen versuchte und was dabei schief ging. Die Briefbomben, verschickt an linksliberale B-Promis, verletzten die Opfer teilweise schwer und erfüllten verschiedene Funktionen,… Weiterlesen Briefbomben, Gold und Politik