Scheinspuren und Lügen

Theorie der ermittlungstaktischen „Schrottschüssel“

Im Gegensatz zur geheimdienstlich organisierten Prostitution, der sachbezogenen Verführung und dem bloßen erotischen Bluff spielt heute die erotische "Schrottschüssel" beim langfristigen, distanzierten Auskundschaften besonders verschlagener und brutaler Täterinnen im terroristischen Milieu eine große Rolle. Anzuwenden in Fällen, bei denen schwerste Straftaten im Raum stehen und man praktisch schon beim ersten "Hallo" vergiftet wird, ist die… Weiterlesen Theorie der ermittlungstaktischen „Schrottschüssel“

Ideologie

Der keltische Buckel

Eine auffällige Erscheinung im ehemaligen keltischen Siedlungsgebiet ist eine besondere Form des männlichen Wirbelsäulenschadens, der keltische Buckel. Es handelt sich um eine Verkümmerung einiger Halswirbel, die besonders bei „hübschen“ großen Männern auftritt. Die Kelten haben damit seit Jahrtausenden jene Männer verunstaltet, die als Partner mächtiger und gewalttätiger Frauen vorgesehen waren. Man vergiftete und vergiftet diese… Weiterlesen Der keltische Buckel