Scheinspuren und Lügen

Israelische Lügen über Korea und Japan

Seit Jahren bereiten die Israelis Scheinspuren und Beschuldigungen vor, mit denen Unbeteiligte für den Massenmord an Koreanern und Japanern verantwortlich gemacht werden sollen. Eingesponnen in ein Geflecht aus schmutzigen Erpressungen, Nötigungen und drohenden Verdachtsmomenten sollen die Betroffenen die Aufklärung der Verbrechen behindern und im „Notfall“ selbst zur Verantwortung gezogen werden können. Es wurden solche Scheinspuren… Weiterlesen Israelische Lügen über Korea und Japan

Geld

Skandalöser #Femizid an Frau Rammelsberger

Unter der Leuten, die sich gefreut haben dürften über Haft und Folter, die ich ab 2016 erfuhr befindet sich auch die Nichtjournalistin und Oktoberfestlügnerin Annette Rammelsberger. Sie ist übrigens verwickelt in eine Diebstahlsaffäre, die mich eine sechsstellige Summe gekostet und einem Spiegel-Mitarbeiter (Relotius wurde wegen solcher Kerle erfunden) ein happiges Strafverfahren eingebracht hat. Frau Rammelsberger… Weiterlesen Skandalöser #Femizid an Frau Rammelsberger

Scheinspuren und Lügen

Der Terrorhaufen vom BVT: Korea

In den abgründigen Materialien, die Ende Februar 2018 in Wien beim Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung sicher gestellt worden sind findet sich auch eine besondere Bilddatei zum Angriff auf Korea. Die Datei ist im Laufe des Jahres 2017 per WhatsApp an eine Mitarbeiterin des Außenministeriums, die für das BVT arbeitet, verschickt worden. Es handelt sich… Weiterlesen Der Terrorhaufen vom BVT: Korea

Täter

Die Heuchler vom BVT: Japan

Jene "Gattin eines angesehenen Diplomaten", die sich in Österreich vor einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss über angebliche sexuelle Belästigung durch Mitarbeiter des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) beschwert hat kenne ich. Es handelt sich um eine Analystinnen-Tussi Ende 50, die mich während meiner israelischen Folterhaft in Dresden persönlich aufgesucht und belästigt hat. Sie soll Mitglied der… Weiterlesen Die Heuchler vom BVT: Japan

Gesichter des Todes

Israelische Haft und Sexualfolter in Dresden, 3

Nach meiner Flucht aus Berlin - meine Existenz war zerstört, die Kinder in der Gewalt einer Wahnsinnigen und einer älteren Massenmörderin, alle Freunde aufgehetzt und die Polizei unberechtigt hinter mir her - versteckte ich mich in einer Kellerwohnung in Dresden. Dort angekommen, wurde ich von einer zweifelhaften „Wirtin“ eingewiesen und hatte die Rollläden herunterzulassen. Dunkelhaft.… Weiterlesen Israelische Haft und Sexualfolter in Dresden, 3