Mietpreissenkung

Wie ich mich in Sigi verliebt habe

Meine Antwort auf Sigis Beitrag zu seinen Kaffeehausgeschichten mit Julia besteht in der kurzen Schilderung meiner eigenen Liebesgeschichte mit ihm. Wir sind ja fast gleich alt und haben uns so mit 11, 12 irgendwo in der Kirche oder beim Bäcker ziemlich unsterblich ineinander verliebt. Ich hatte die „Hauptschule“ besuchen müssen, weil mich meine Grundschullehrerin nicht… Weiterlesen Wie ich mich in Sigi verliebt habe

Täter

Meghan Markles israelische V-Mannführerin Liza Minelli

Um 2008 wurde entschieden, einen israelischen Spitzel in das englische Königshaus zu schleusen. Ausgewählt wurde die jüdische „Schauspielerin“ Meghan Markle, die von der Terroristin Teresa P. für fähig befunden worden war. Die bewährte V-Mannführerin Liza Minelli wurde dann beauftragt, diese Person in ihren Auftrag einzuweihen. Schriftliche Dokumente israelischer Agenten, die ihren Einsatz finanzieren halfen und… Weiterlesen Meghan Markles israelische V-Mannführerin Liza Minelli

Täter

Der Generalbundesanwalt als „Autor“ des Völkermords in Russland

Der Arbeitskreis NSU hat mehrere Monate hindurch Veröffentlichungen zum israelischen Krieg gegen Russland vorbereitet. In der Analyse von Dokumenten, in der Rekonstruktion meiner persönlichen Erinnerungen und im Gespräch mit Zeugen konnten wir darstellen, dass die israelische Strategie für dieses Verbrechen vom Berliner Landesamt für Verfassungsschutz in Zusammenarbeit mit Juristen aus Franken, insbesondere mit dem heutigen… Weiterlesen Der Generalbundesanwalt als „Autor“ des Völkermords in Russland

Geld

2017 in Nürnberg: Kampf um das Bier

Im Mai 2016 hatte ich Gelegenheit, einen israelischen Angriff auf die bayerische Gastronomie, vor allem das Bier, mitzuerleben. Ich steuerte unseren familientauglichen Golf Plus von Berlin Richtung Salzburg, und Kurz vor Nürnberg brach die so genannte Ehefrau sinnlos einen Streit vom Zaun. Äußerlich als Eifersuchtsdrama getarnt, zwang mich die israelische Agentin unter Berufung auf das… Weiterlesen 2017 in Nürnberg: Kampf um das Bier

In eigener Sache

Das Elend der Ritterschaft

Dieser Artikel ist für Brüder und Schwestern unter 18 Jahren nicht geeignet So mancher Leser dieses Blogs fragt, warum es hier „eine solche Sexualfixierung“ gibt, warum politische und kriminalistische Fragen so oft mit Liebe, Gewalt und Sexualität „vermischt“ werden. Erstens, könnte man entgegnen, ist das Verbrechen, ist der Terrorismus immer mit Erotik verknüpft, und zweitens,… Weiterlesen Das Elend der Ritterschaft

In eigener Sache

So sieht ein perverser israelischer Agent aus

Mein Vater Hias Mayr jun. ist aus dem "österreichischen" Zeugenschutz abgehauen und wohnt jetzt wieder daheim. Er fordert mich auf, den Psychiater zu konsultieren und scheint wohlauf zu sein. Im Mai 2018 musste er von der Polizei vor seiner "Ehefrau" gerettet werden; die Experten vom LKA sagten mir, er sei schließlich doch sensibilisiert worden und… Weiterlesen So sieht ein perverser israelischer Agent aus

Täter

AL-VO-RA-DA: Café do Mocca

Eine Firma des „Wieners“ Oskar Deutsch, Chef der dortigen israelitischen Kultusgemeinde hat vor kurzem Insolvenz angemeldet. Sie sei Opfer eines Betrugs geworden, man habe ihr Kaffee im Wert von 500 000 Euro abgenommen ohne zu zahlen. Deutsch, der Kaffeesieder, wird halt nicht geahnt haben, dass der Kram vergiftet war und dann schwarz nach San Remo… Weiterlesen AL-VO-RA-DA: Café do Mocca