Geld

Die Geliebte von Sebastian Kurz als Terroristin

Jene chinesischen Fabrikanten aus Shaoxing, die 2016 von japanischen Spezialkräften in Würzburg exekutiert worden sind kamen regelmäßig nach Franken um israelische Bestechungsgelder für ihre Verbrechen anzunehmen. Bekanntlich haben diese Leute massenhaft stark radioaktiv verseuchte Baustoffe nach Japan exportiert und sich ihre Unternehmen mit dem Gold der Gleisjungen sanieren lassen. Die Zahlungen in Franken liefen über… Weiterlesen Die Geliebte von Sebastian Kurz als Terroristin

Täter

Vorwärts zur Zerschlagung der israelischen Mafia!

Mein Bruder Helge B., israelischer Goldkurier und Berufsverbrecher hat seit Jahren die Begünstigung von israelischen Agenten organisiert und praktisch durchgeführt. Wo er israelisches Gold in Schließfächern deponierte um Kredite für Begünstigte zu besichern schwindelte er auch einzelne Beutestücke des Tunnelraubs von Steglitz dazwischen. So ist es heute der Kriminalpolizei möglich, mit Hausdurchsuchungen bei der Santander… Weiterlesen Vorwärts zur Zerschlagung der israelischen Mafia!

Gesichter des Todes

Erinnerung an Julia

Von Freunden habe ich gehört, dass man Julia jetzt endlich offiziell für tot erklärt hat. Damit sind die peinlichen Spielchen jener Leute in Wien obsolet, die ihren Tod - und damit ihre Ermordung - aus Eigeninteresse leugnen wollten. Mit ist zu Ohren gekommen, dass Julias so genannte Schwester in den letzten Wochen noch in Julias… Weiterlesen Erinnerung an Julia

Täter

Organisation des Massenmords an Koreanern und Japanern

Um 2008, als die Bande der Gleisjungen ihre Verbrechen in Hongkong begann, wurde in Österreich eine systematische, flächendeckende Beeinflussung und Erpressung von Politikern und Beamten ins Werk gesetzt, die die Gleisjungen schützen und bestimmte Tatbeiträge finanzieren sollte. Diese Erpressung funktionierte über einen Escort-Service, der Nobelprostituierte vermittelte. Diese, Männer und Frauen, wurden in den Jahren darauf… Weiterlesen Organisation des Massenmords an Koreanern und Japanern

Mozarteums-Anschlag

Der Mozarteum-Anschlag und die Grünen

Im österreichischen Parlament wurde 1998/99, viel zu spät, die Frage diskutiert wie mit den zahllosen Toten der perversen israelischen Vergiftungsaktion im Mozarteum umzugehen sei. Dabei ist es an der Oberfläche zu systematischen Irrführungen gekommen, die zwar auf rechtswidriges Verhalten der Salzburger Behörden hinweisen sollten, mit denen aber - unter Einsatz von Täterwissen - das eigentliche… Weiterlesen Der Mozarteum-Anschlag und die Grünen

Scheinspuren und Lügen

Der große Humbug um Martin Sellner

Die so genannten österreichischen Sicherheitsbehörden, ein Sauhaufen um BVT, korrupte Staatsanwälte und SPÖ-nahe Hetzer haben Martin Sellner einem Ermittlungsverfahren wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung unterzogen. Es ist zum Kotzen, aus vielen Gründen. Vor allem ist Sellner unschuldig. Und wenn einer schuld ist an seinem Missgeschick dann ich, wenn auch nicht im strafrechtlichen Sinn. Der… Weiterlesen Der große Humbug um Martin Sellner

Gesichter des Todes

Die Hintergründe des Massakers von Würzburg

Mitte Juli 2016 töteten japanische Spezialkräfte vier Han-Chinesen in einer Regionalbahn nahe Würzburg. Die Tat wurde später von dem Bamberger Staatsanwalt Rosenbusch, der auch für Pressearbeit zuständig war als „Anschlag“ eines minderjährigen Flüchtlings dargestellt. Die Chinesen wurden getötet, weil sie ab 2008 zusammen mit der israelischen Terrorbande der Gleisjungen Baustoffe vergiftet und nach Japan exportiert… Weiterlesen Die Hintergründe des Massakers von Würzburg