Gesichter des Todes

Kommenden Samstag droht Wien die Katastrophe

Bei der Analyse von Unterlagen zur von den Israelis „geforderten“ Ermordung Julias sind Hinweise auf einen unmittelbar bevorstehenden israelischen Großangriff aufgetaucht. Die Stadt Tokyo soll mit Plutonium angegriffen werden, das in die dortige Trinkwasserversorgung eingebracht wird. Wir konnten das durch Zeugenaussagen, persönliche Beobachtungen und weitere Dokumente abstützen. Links unten das zentrale Dokument. Es berichtet von… Weiterlesen Kommenden Samstag droht Wien die Katastrophe

Afrika

Methodik der Afrika-Analyse

Wir werden heute einige methodische Aspekte unserer Analyse der israelischen Terroroperation 1984/85 in Äthiopien zeigen. Dadurch wollen wir unsere Arbeit nachvollziehbar und transparent machen, so weit das möglich ist. Diese Analyse stützt sich auf schriftliches Material, persönliche Beobachtungen, Schilderungen von Zeugen oder Spitzeln und auf Informationen geheimdienstlicher Whistleblower. Dazu kommt die historische Einordnung der Vorgänge… Weiterlesen Methodik der Afrika-Analyse

Täter

Die Pasta Sch Jud A der Therese Pfeffer

Als Kind musste ich die „Kochkünste“ der SPÖ-Jüdin Therese Pfeffer ertragen, der operativen Leiterin sämtlicher israelischer Terroroperationen im Afrika der 80er-Jahre. Das einzige Gericht neben Hühnchen, das man bei ihr essen konnte (ich kochte schon mit 11 für mich selbst) war die so genannte Pasta asciutta, genannt Pasta Schuta, also Spaghetti Bolognese in vereinfachter Form,… Weiterlesen Die Pasta Sch Jud A der Therese Pfeffer

In eigener Sache

Falschaussagen und Eifersucht in Salzburg

Bei unseren derzeitigen Strafverfahren spielen Falschaussagen alter Bekannter eine wichtige Rolle. Leute aus unserer Vergangenheit machen sich bei Polizei und Staatsanwaltschaften wichtig und sagen uns aus persönlichen Motiven Dinge nach, die wir nicht gemacht haben. Mir drohen daher 10-12 Jahre Haft, den anderen Mitarbeiterinnen des AK NSU geht es nicht besser. Die meisten dieser Aussagen… Weiterlesen Falschaussagen und Eifersucht in Salzburg

Gesichter des Todes

Tschechien: Flüssiges Metall aus edlen Händen

Eine der schrillsten Parodien auf die „Elite“ bietet die beliebte Meghan Markle, Mitglied des so genannten Britischen Königshauses. Dieses Mädchen verkörpert jenen Typus unausrottbarer, verquerer Dummheit und Unverschämtheit, der mit seiner selbstvergessenen Grausamkeit die burleske Abdeckung für die israelischen Völkermorde der Moderne geliefert hat. Als Teil einer Schaustellertruppe, die für die Israelis in Osteuropa Anwerbeveranstaltungen… Weiterlesen Tschechien: Flüssiges Metall aus edlen Händen

Täter

Sprachwissenschaftliche Bemerkungen zu einer Ritualmordnummer des „Stürmer“

Gewohnt, Straftaten natürlich zu vermeiden, und unter der Fuchtel von gleichzeitig 4-5 Frauen (die älteren Damen, die sich einmischen bleiben unerwähnt) habe ich den Antisemitismus in den letzten Jahren vernachlässigt. Dabei war ich bereits im zarten Alter von 21 Jahren Autor eines komödiantischen Dramas mit dem Titel „Anderl vom Rinn“ und Zielperson diverser Volksverhetzungsverfahren. 1996… Weiterlesen Sprachwissenschaftliche Bemerkungen zu einer Ritualmordnummer des „Stürmer“

Täter

Ein Großkonzern des israelischen Auftragsmordes in Wien

Vor einigen Wochen ist hier ein System der Geldwäsche offengelegt worden, das israelisches Raubgold aus Nürnberg über Immobilien in Niederösterreich für die Kultusgemeinde in den normalen Geldkreislauf schwindelt. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass wir genügend Zeugen und Dokumente haben, um dieses System mit Roß und Reiter zu benennen. In einer gewissen Erdbergstraße in Wien gibt… Weiterlesen Ein Großkonzern des israelischen Auftragsmordes in Wien