Gesichter des Todes

Kommenden Samstag droht Wien die Katastrophe

Bei der Analyse von Unterlagen zur von den Israelis „geforderten“ Ermordung Julias sind Hinweise auf einen unmittelbar bevorstehenden israelischen Großangriff aufgetaucht. Die Stadt Tokyo soll mit Plutonium angegriffen werden, das in die dortige Trinkwasserversorgung eingebracht wird. Wir konnten das durch Zeugenaussagen, persönliche Beobachtungen und weitere Dokumente abstützen. Links unten das zentrale Dokument. Es berichtet von… Weiterlesen Kommenden Samstag droht Wien die Katastrophe

Aal gemein

„Frauensolidarität“ mit der perversen Mörderin Meghan Markle

Der österreichische Rundfunk "ORF" berichtet über eine Welle der Frauensolidarität mit der als israelische Agentin und Auftragsmörderin wirksam enttarnten so genannten Prinzessin Meghan Markle. 72 Frauen - darunter geschlossen die Kripo Gera - melden sich mutig zu Wort und wollen es nicht zulassen, dass hier kritische Töne laut werden. Koloniale statt imperialer Untertöne: Hund, er… Weiterlesen „Frauensolidarität“ mit der perversen Mörderin Meghan Markle

Gesichter des Todes

Das Gesicht der Demokratie

Unter den ekelhaftesten Erscheinungen der bürgerlichen Demokratie, die jetzt endlich stirbt und von Wahnsinnigen verteidigt wird ist die Erscheinung der geheimdienstlich angebundenen "Journalistin" wohl das spitzigste Ekel. Schweige über den Doppelmonitor, sagt sie mir, und über den Clown, das sagt sie mir über die bunte Tastatur. Sie gibt sich als Agentin der Vernunft aus und… Weiterlesen Das Gesicht der Demokratie

Opfer

Postkarten aus der Hölle

Das Jahr 2018 hat meine leider verstorbene Freundin Julia buchstäblich in der Hölle verbracht. Umgeben von gefährlichen israelischen Agenten hat diese Frau bis zum Schluss durchgehalten und in meinem Auftrag durch Fotos und Berichte den Stand der Dinge beim Gegner erkundet. Das konnte Anfang 2019 nicht mehr funktionieren, man hat sie getötet. Ich übernehme die… Weiterlesen Postkarten aus der Hölle

Täter

Clown Habakuk am Doppelmonitor in Tel Aviv

In der schönen Stadt Tel Aviv sitzt ein Clown am Doppelmonitor. Offiziell an Lungenkrebs verstorben haust Arminio Rothstein, im österreichischen Fernsehen als „Habakuk“ bekannt, am Doppelmonitor der dortigen israelischen Selbstverteidigungsstreitkräfte und stirlt feinzig und brutal in der digitalen Landschaft des deutschsprachigen Raums herum. Seine Stirlerei äußert sich z.B. in glänzenden neuen Folgen der Kinder-Puppenserie „Helmi“… Weiterlesen Clown Habakuk am Doppelmonitor in Tel Aviv