Täter

Sebastian Kurz bei den Dreharbeiten zum Kinderporno „Das hässliche Entlein“

Im Sommer 2005 wurde in Weißbach bei Lofer im Salzburger Land einer der widerwärtigsten Kinder- und Tierpornofilme aller Zeiten gedreht. Ich hatte eben meine damalige Freundin, eine sehr schöne dunkelhaarige Pornodarstellerin und israelische Agentin, die zum Schein für merkwürdige Unterwäscheläden arbeitete, verlassen. Sie ließ es sich, ebenso wie Sebastian Kurz, nicht nehmen, in dem Streifen… Weiterlesen Sebastian Kurz bei den Dreharbeiten zum Kinderporno „Das hässliche Entlein“

Scheinspuren und Lügen

Exzesse der österreichischen Presse gegen Gebirgsterror Space

Die vergangenen Wochen hindurch war der so genannte österreichische „Nationalratswahlkampf“, diese israelische Farce, von einer irreführenden und hysterischen Berichterstattung über diesen Blog geprägt. Freilich, es wurde alles unternommen, um dem Blog öffentliche Aufmerksamkeit zu entziehen. So nennt man mich hartnäckig „Christian M.“, verlinkt nicht und tut so, als habe die ÖVP unter Kinderpornodarsteller Sebastian Kurz… Weiterlesen Exzesse der österreichischen Presse gegen Gebirgsterror Space

Gesichter des Todes

Mordaufträge und Prostitution: Auch Van der Bellen räumt Vorwürfe ein

Genauso wie Exkanzler Kurz musste auch Österreichs „Bundespräsident“, der bestechliche Alexander van der Bellen, die gegen ihn erhobenen Vorwürfe (Mordaufträge, Drogen, Erpressung, Amtsmissbrauch und Prostitution) durch den Verzicht auf juristische Schritte gegen Gebirgsterror Space indirekt einräumen. Es darf also öffentlich festgestellt und unwidersprochen behauptet werden, dass van der Bellen Mordaufträge erteilt, sich israelische Beutejuwelen schenken… Weiterlesen Mordaufträge und Prostitution: Auch Van der Bellen räumt Vorwürfe ein

Täter

Sebastian Kurz räumt Kinderporno-Fakten durch Verzicht auf Klage ein

Nach zahlreichen Telefonaten mit Journalisten und einem ausführlichen Interview mit der APA werde ich derzeit immer wieder gefragt, ob mich Sebastian Kurz schon verklagt habe bzw. ich „strafrechtliche Konsequenzen“ für meine Veröffentlichungen wahrnehmen könne. Nein! Sämtliche Fakten zu Kurzens Tätigkeit als kinderpornographischer Darsteller und jugendlicher Gigolo samt politischer Erpressbarkeit im Sinne Israels sind wahr, und… Weiterlesen Sebastian Kurz räumt Kinderporno-Fakten durch Verzicht auf Klage ein

Gesichter des Todes

Finanzierung und Anbahnung des israelischen Großangriffs auf Russland ab 2009

Manche Terrorfälle sind von ihrer bilateralen Wirkung her so verheerend, dass schon im Interesse des Friedens die Aufklärung äußerst sensibel erfolgen muss. Im Fall des israelischen Großangriffs auf Russland ab 2009 sind die organisatorischen Maßnahmen von den Israelis sogar absichtlich im Nachhinein transparent gemacht worden, um den Frieden mit Russland zu stören. Es soll so… Weiterlesen Finanzierung und Anbahnung des israelischen Großangriffs auf Russland ab 2009

Täter

Der Beweis: Kurz im Kinderporno

Im Oktober 1998 besuchte ich in Berlin eine Party. Nach etwa zwei Stunden mischte mir eine Studentin, die ich erotisch enttäuscht hatte K.O.-Tropfen in den Wein und ich trat die Flucht aus ihrer Wohnung an. Auf der Straße wurde ich von der Polizei aufgelesen und zu einem ehemaligen Luftschutzbunker gebracht, wo man mich auszog und… Weiterlesen Der Beweis: Kurz im Kinderporno

Täter

Sebastian Kurz als Kinderpornodarsteller

Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hat nachweislich bereits in den 90er-Jahren als Darsteller für Kinderporno-Filmproduktionen gearbeitet und er war als Strichjunge tätig. Das macht ihn erpressbar und zu einer israelischen Marionette. Nach dem Zeugnis der Wirtsleute des Hotel „Alpina“ in St. Johann im Pongau, meiner beiden verstorbenen Freundinnen Iris Koznita und Julia Präauer und… Weiterlesen Sebastian Kurz als Kinderpornodarsteller